Wandern in Rheinhessen

RheinTerrassenWeg

Während man entspannt die Natur genießen kann, kreuzt man am RheinTerrassenWeg einen kulturreichen Weinort nach dem anderen. Weltberühmte Sehenswürdigkeiten sowie edle Tropfen, gereift in international bekannten Weinlagen, warten nur darauf, entdeckt und gekostet zu werden. 

Auch kulinarisch kann man es sich auf den insgesamt 75 Kilometern in vielen Gaststätten gutgehen lassen. Von Straußwirtschaften über Gutsschänken bis hin zu gehobenen Restaurants ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von Worms bis nach Mainz zeigt sich die Rheinlandschaft in sechs Etappen abwechslungsreich und ist dank der zwölf Bahnhöfe individuell planbar.


Etappe Worms - Osthofen

Die erste Strecke von Worms nach Osthofen beginnt beim Wormser Bahnhof und führt über idyllische Wohngebiete auf eine alte Bahnhofstraße. Dort fängt der RheinTerrassenWeg am Schloss Hernsheim an – ein Blick in den wunderschönen Schlosspark lohnt sich. Grüne Webflächen, die fast endlos erscheinen, prägen den weiteren Weg.


Etappe Osthofen - Becht- & Mettenheim

Die Etappe von Osthofen über Becht- und Mettenheim startet im alten Kern von Osthofen. Abermals von Rebflächen begleitet, wandert man auf das rheinhessische Hügelland und die Rheinebene. Nutzen Sie die Chance um eine kurze Pause in Bechtheim einzulegen und die romantische Basilika zu bestaunen oder ein Glas Wein zu kosten. Das Plateau ermöglicht tolle Ausblicke, dann geht es durch lebendige Weinberge nach Mettenheim.


Etappe Mettenheim - Alsheim - Guntersblum

Zwischen Mettenheim und Guntersblum, auf dem dritten Weg, werden einem erneut zahlreiche wunderbare Fernblicke beschert. Kurzweilige Landschaften sowie ein spannender Hohlweg sorgen für aufregende Momente. Guntersberg lockt mit Schlössern, einem Kellerweg sowie der Sarazenturmkirche.


Etappe Guntersblum - Ludwigshöhe - Dienheim - Oppenheim

Weiter geht es Richtung Oppenheim – wieder eine Weinbergtour mit atemberaubender Hohlwegpassage. In der Altstadt am Zielort, rund um die Katharinenkirche, kann gemütlich ein wenig gerastet werden, bevor es wieder zum Bahnhof oder auch zu Fuß voran oder zurück geht.


Etappe Oppenheim - Nierstein - Nackenheim - Bodenheim

Die fünfte Etappe nach Nierstein über Nacken- und schließlich nach Bodenheim ist ein Weg voller interessanter Gegensätze. Nach vielen Rebflächen kommt man im quirligen Nierstein an, bevor man am imposanten Roten Hang steht. Über weite Landschaften gelangt man zum Etappenziel Bodenheim.


Etappe Bodenheim - Mainz

Die letzte Route gewährt noch einmal herrliche Fernblicke zum Taunus und auf die Frankfurter Skyline. Geologische Einblicke in Weisenau und die schöne Uferpassage am Rhein machen die letzte Etappe besonders lohnenswert. Die Ankunft im Mainzer Stadtpark ist das letzte Highlight des RheinTerrassenWeges.

Für den gesamten Weg brauchen wir ungefähr 4,5 - 5 Stunden (ca. 300 Höhenmeter).